Hilfsnavigation

Elterninformationen





Liebe Eltern,

"Jedem Kind ein Instrument“ ergänzt, aber ersetzt nicht den schulischen Musikunterricht.
In Zusammenarbeit mit der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem setzen die Grundschulen „Jedem Kind ein Instrument“ vor Ort um. Zusätzliche Fahrwege, die sich durch einen Unterricht in den Musikschulen ergeben würden, fallen für die Eltern dadurch weg. Die Musikinstrumente sind kostenlose Leihgaben.

Erstes Schuljahr

  • Alle Erstklässler bekommen in den teilnehmenden Grundschulen die Gelegenheit, sich mit der Welt der Musik vertraut zu machen.
  • Im ersten Schuljahr setzen sie sich mit Melodie, Rhythmus und Takt auseinander und erleben, wie die Töne entstehen.
  • Sie erfahren, aus welchen Teilen eine Gitarre besteht oder wie viel Luft man braucht, um einer Trompete Töne zu entlocken. Auch Singen und Tanzen, Malen und Basteln kommen nicht zu kurz.
  • Unterrichtet wird im Tandem, das heißt: Jeweils eine Grundschul- und eine Musikschullehrkraft bilden ein Team. Das ermöglicht eine intensive pädagogische Zuwendung.
  • Noch vor Ende des ersten Schuljahres steht die große Entscheidung an: Die Kinder wählen ihre drei Lieblingsinstrumente.


Zweites Schuljahr

  • Eines dieser favorisierten Instrumente in der Hand, erhalten die Schülerinnen und Schüler im zweiten Schuljahr Instrumentalunterricht in kleinen Gruppen von durchschnittlich fünf Kindern.
  • Ab dieser Stufe werden die Kleingruppen von den Musikschullehrerinnen und -lehrer allein unterrichtet.
  • Die Instrumente stehen den kleinen Musikanten für den Unterricht und das Musizieren zu Hause kostenlos zur Verfügung.

Im ersten Schuljahr nehmen automatisch alle Schülerinnen und Schüler der beteiligten Grundschulen kostenlos an „Jedem Kind ein Instrument“ teil und entscheiden sich im Anschluss, ob sie weiterhin dabei sein möchten.
Für das zweite Schuljahr fällt ein Teilnahmebetrag von insgesamt und jährlich 240,00€ an, das Leihinstrument der Musikschule inbegriffen. Die Teilnahme ist für das zweite Jahr jedoch freiwillig.