Hilfsnavigation

Häufige Fragen

Was Eltern und interessierte Erwachsene oft fragen

Welche Unterrichtsfächer bietet die Musikschule an?

  • Im Musikgarten musizieren Kleinkinder ab 18 Monaten gemeinsam mit Vater oder Mutter.
  • Mit den Elementarfächern "Musikalische Früherziehung" und "Musikalische Grundausbildung" bieten wir Kindern ab etwa 4 Jahren in Form von Gruppenunterricht an, erste Erfahrungen mit Musik zu machen.
  • Die Instrumentalfächer in den Bereichen Holz-, Blech-, Streich-, Tasten-und Zupfinstrumente sowie Gesangsunterricht sind in Form von Einzel- und Gruppenunterricht möglich.
  • Im Ensembleunterricht (Jazz AG, Flötenensemble, Akkordeonorchester, Streichensemble, Quartette, Gitarrenensemble) steht das instrumentale Zusammenspiel und der Spaß, gemeinsam zu musizieren, im Vordergrund.

Welche Unterrichtsformen werden angeboten?

  • Gruppenunterricht der Elementarfächerfächer wöchentlich 90 Minuten für die Musikalische Grundausbildung und 75 Minuten für den Unterricht in der Musikalischen Früherziehung. Für diesen Unterricht sind 10 Kinder pro Kurs erforderlich.
  • Einzelunterricht im Bereich Instrumentalunterricht, je nach Wunsch zwischen wöchentlich 30 oder 45 Minuten
  • Zweierunterricht, wöchentlich, 45 Minuten.
  • Gruppenunterricht mit 3 – 6 Schülern, wöchentlich, 60 Minuten.
  • Instrumentales Zusammenspiel in Form von Ensembleunterricht und Kammermusik

Wann und wo findet der Unterricht statt?

Der Unterricht findet nach Möglichkeit in Ihrer Nähe statt. Hierzu stehen die öffentlichen Schulen in Lennestadt und Kirchhundem zur Verfügung.

Die Unterrichtszeiten liegen meistens zwischen 14.00 und 20.00 Uhr, die Termine werden vorwiegend nach dem Alter der Schüler vergeben. Die jüngeren Schüler/innen erhalten hierbei vorzugsweise die früheren Termine.
Wünsche nach Unterrichtstagen und Zeiten werden soweit wie möglich berücksichtigt.

Was kostet der Unterricht?

Das Schulgeld hängt von der jeweiligen Unterrichtsart und vom Alter der Schüler ab. Wir haben einen Tarif für Kinder und Jugendliche und einen Tarif speziell für Erwachsene.
Bitte lesen Sie unsere Schulgeldordnung.

Welches Instrument soll mein Kind erlernen?

Als erstes wäre es schön, wenn Ihr Kind bereits einen Instrumentenwunsch selbst geäussert hat oder sich gern musikalisch betätigt (z.B. gerne singt oder gern Musik hört). Der Wunsch des Kindes ist für die Motivation und damit für einen späteren Unterrichtserfolg sehr wichtig.

Die geeignetste Möglichkeit, das richtige Musikinstrument zu finden, stellen für Ihr Kind die Elementarfächer "Musikalische Früherziehung" und "Musikalische Grundausbildung" dar. In diesem Unterricht lernen Kinder alle Musikinstrumente kennen und können sie ausprobieren. Gemeinsam mit der Fachlehrkraft und Ihrem Kind finden Sie innerhalb dieser Kurse meistens leichter eine Antwort auf die Frage nach dem richtigen Instrument.Eine Entscheidungshilfe kann der Besuch einer oder mehrerer Vorspiele der Musikschule sein, die wir mehrfach im Jahr anbieten, sein. Die Termine entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender oder der Tagespresse.

Sie und Ihr Kind sollten aber auch gemeinsam mit der jeweiligen Fachlehrkraft für das von Ihrem Kind bevorzugte Instrument sprechen, da eigentlich jedes Musikinstrument bestimmte Fähig- und Fertigkeiten besonders erfordert. Für Ihr Kind besteht die Möglichkeit, nach Absprache mit der Musikschule, im Unterricht einmal zuzuhören und ein Musikinstrument auszuprobieren. Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Bedenken Sie aber bitte immer, dass nur die Beschäftigung (Ihres Kindes) mit dem Musikinstrument selber, Ihre Frage letzten Endes beantworten kann.

Ab welchem Alter kann mein Kind ein Musikinstrument erlernen?

Der Einstieg hängt von zahlreichen Faktoren wie z.B. dem Instrument selber, der körperlichen Konstitution Ihres Kindes oder dessen individuellen musikalischen Fähig- und Fertigkeiten ab. Deshalb kann die Frage auch nur im konkreten Einzelfall beantwortet werden. Eine Schnupperstunde hilft da oft schon weiter.

Gibt es Schupperstunden und eine Probezeit?

An unserer Musikschule gibt es beides. Schnupperstunden dienen dazu einfach mal in den Unterricht hineinzuschauen. Allerdings bitten wir unbedingt um eine vorherige Terminabsprache über das Sekretariat der Musikschule.

Jeder Unterricht an der Musikschule beginnt mit einer Probezeit von vier Wochen. Ziel ist es hierbei die tatsächliche Eignung für ein Instrument festzustellen oder um Alternativen vorzustellen.

Kann ich ein Instrument von der Musikschule leihen?

Wir besitzen einige Leihinstrumente. Wenn ein Leihinstrument frei ist, besteht die Möglichkeit, dieses für einen begrenzten Zeitraum zu mieten. Die Höhe Miete ist zeitlich gestaffelt. Bitte lesen Sie hierzu unsere Schulgeldordnung.

Wer unterrichtet mein Kind oder mich selbst?

Alle Lehrer/innen der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem haben eine abgeschlossene Berufsausbildung (fast immer ein Hochschulstudium mit Examen) und schon einige Jahre Berufserfahrung gesammelt. Sie oder Ihr Kind werden also von musikalisch und pädagogisch kompetenten Lehrkräften - davon möchten wir Sie und Ihr Kind gerne überzeugen - unterrichtet.

Vertiefende Informationen finden Sie unter der Rubrik „Kollegium“.

Sollte mein Kind die "Musikalische Früherziehung" oder "Musikalische Grundausbildung" besuchen?

Im Rahmen des Elementarunterrichtes treffen sich 4 – 6 jährige Kinder wöchentlich in kleinen Gruppen und lernen ganz spielerisch den Umgang mit Musik. Sie spielen und musizieren gemeinsam mit Glockenspiel, Trommeln, Triangeln und Xylophonen( Orffsches Instrumentarium ). Diese sogenannten Elementarfächer oder Grundstufenfächer ermöglichen Ihrem Kind spielerisch erste Erfahrungen mit Musik zu sammeln, da die Kinder in dieser Altersstufe noch besonders neugierig und vor allem begeisterungsfähig sind. Zu einem späteren Zeitpunkt sind Kinder nicht mehr so unbefangen im Umgang mit Musik.

Ein wichtiger Aspekt dieser Kurse ist zudem die Instrumenteninformation. Hier lernen Kinder ganz spielerisch und kreativ Instrumente kennen.

Die Teilnahme an der „ Früherziehung oder Grundausbildung“ ist aber nicht unbedingt auch eine Voraussetzung für eine Aufnahme in den Instrumentalunterricht.

Weitere Informationen unter „Wegweiser“ durch den Elementarunterricht.

Wie und wo melde ich mich oder mein Kind an?

Anmelden können Sie sich oder Ihr Kind schriftlich bei der Stadt Lennestadt oder der Gemeinde Kirchhundem. Gern senden wir Ihnen auf Wunsch ein Anmeldeformular mit zusätzlichen Informationen zu.
Bitte lesen Sie sich auch genau die Schulordnung und Schulgeldordnung durch.

Unsere Adresse lautet:
Musikschule Lennestadt/Kirchhundem
Thomas-Morus-Platz 1
57368 Lennestadt
Telefon: 02723 / 608 440
Telefax: 02723 / 608 119
e-mail: p.stolz@lennestadt.de

Wenn Sie den persönlichen Kontakt bevorzugen, können Sie sich oder Ihr Kind auch direkt bei Frau Remmel oder Herrn Stolz im Rathaus der Stadt Lennestadt, Zimmer 222 und 223 anmelden.

Wie und wann kann ich kündigen?

Eine Kündigung ist nur schriftlich zum 28. Februar oder 31. August des laufenden Jahres möglich.
Sie sollte der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem spätestens 4 Wochen vorher (also bis zum 01. Februar bzw. 01. August) zugegangen sein.

 

Noch weiteren Fragen?
Bitte rufen Sie uns einfach an.
Unter den Telefonnummern 02723 / 608 440 (Herr Stolz) und 02723 / 608 441 (Frau Remmel) informieren und beraten wir Sie gern.