Hilfsnavigation

Fachbereiche der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem

Logo VDM

Die Musikschule Lennestadt/Kirchhundem ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen, deren Qualitätsstandards Anwendung finden. Es werden folgende Fachbereiche / Instrumente angeboten:

Musikgarten / Musikalische Früherziehung

  • ab 18 Monate: Musikgarten gemeinsam mit Vater oder Mutter
  • ab 4 Jahre: Musikalische Früherziehung Wegweiser durch die MFE
  • ab 6 Jahre: Musikalische Grundausbildung
  • Jekits - gemeinsam mit den Grundschulen

Der Elementarbereich richtet besonders sich an Kinder im Vorschulalter, weil dies genau der richtige Zeitpunkt ist, die musikalischen Anlagen zu erkennen, zu entwickeln und Freude an der Musik allgemein zu wecken. Da die Kinder in dieser Altersstufe noch besonders neugierig und vor allem begeisterungsfähig sind, lernen sie den ersten Umgang mit Musik durch rhythmisches Tanzen, Bewegungsspiele und Singen.

Die Kurse der MFE sind auf zwei Jahre angelegt, Kündigungsmöglichkeiten gibt jeweils zum 28.02.und 31.08.eines jeden Jahres. Nach Beendigung dieser Kurse haben die Kinder erste Notenkenntnisse und sind für einen weiterführenden instrumentalen Unterricht gut vorbereitet.

Tasteninstrumente

  • ab 6 Jahre: Klavier / Keyboard / Akkordeon

Die Kinder erleben den Klang von Tasteninstrumenten auf eine spielerische Art. Sie erlenen klassische und modere Musik und musizieren als Solisten und Begleiter in der Kammermusik.

Streichinstrumente

  • ab 5 Jahre: Violine / Viola / Cello

Diese Streichinstrumente haben eine lange Tradition und unterscheiden sich vor allem durch ihre verschiedenen Stimmlagen: Während Violine und Viola eher hohe und helle Klänge erzeugen, erklingen aus Cello tiefe bis tiefste Töne. Da es in diesem Bereichen auch Kinderinstrumente gibt, sind diese Instrumente besonders gut für den frühinstrumentalen Unterricht geeignet.

Holzblasinstrumente

  • ab 5 Jahre: Blockflöte
  • ab 7 Jahre: Querflöte
  • ab 9 Jahre: Klarinette,
  • ab 11 Jahre: Saxophon

Die Blasinstrumente gehören mit zu den natürlichsten Instrumenten, da der Ton nicht zuletzt über den eigenen Atem geformt wird. Auch hier verfügt die Musikschule über kindgerechte Instrumente. Allerdings ist bei den Blasinstrumenten die Zahnstellung zu beachten. Mit diesen Instrumenten sind die Kinder gern gesehene Musiker in den heimischen Musikvereinen. Bläser sind auch im Flötenchor und in der Jazz AG der Musikschule willkommen.

Blechblasinstrumente

  • ab 6 Jahre: Trompete
  • ab 8 Jahre: Horn / Tenorhorn
  • ab 10 Jahre oder später : Tuba/ Posaune

Gerade auch die Blechblasinstrumente sind die Fundamente unserer Musikvereine. Eine Ausbildung in der Musikschule könnte daher über die Musikvereine zu einer lebenslangen Musikbegeisterung führen.

Schlaginstrumente

  • ab 6 Jahre: Schlagzeug / Percussion / Vibraphon / Marimbaphon / Xylophon

Das Schlagzeug ist eines der populärsten Instrumente und ist in allen Musikgattungen zu finden. Rock, Jazz, Folk, Klassik die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Auch in den Musikvereinen sind Schlagzeuger gefragt.

Zupfinstrumente

  • ab 5 Jahre: Klassische Gitarre
  • ab 10 Jahre: E-Gitarre
  • ab 11 Jahre: Baß-Gitarre

Die Gitarren sind in jeder Musikschule die beliebtesten Instrumente. Besonders der dezente und warme Klang fasziniert junge und junggebliebene Menschen. Da in der Musikschule die klassischen Gitarren auch in Kindergrößen als Leihinstrumente vorhanden sind, eignet sich dieses Instrument besonders für den frühinstrumentalen Unterricht nach der Musikalischen Früherziehung.

Vokalmusik

  • ab 10 Jahre: Gesang
  • ab 15 Jahre: Kurse in Stimmbildung

Die menschliche Stimme ist das natürlichste aller Instrumente. Durch den Gesang und die Stimmbildung ist eine ganzheitliche Körpererfahrung möglich. Zudem gibt es zahlreiche Chöre in Lennestadt und Kirchhundem, die jedem Schüler eine lebenslange Chorerfahrung ermöglichen. In der Musikschule werden neben klassischen Arien auch Melodien aus Operette und Musical vermittelt.

Ergänzungsunterricht

Zusätzlich zum Unterricht bietet die Musikschule Ensemblemusik an: Jazz AG, Celloensemble, Ministreicher, Flötenchor, Stimmbildung, Gitarrenensemble und ein Akkordeon/Keyboardensemble. Hier können die erlernten Fertigkeiten im Zusammenspiel vertieft werden. Zusätzlich werden nach Bedarf und Wunsch auch kammermusikalische Gruppen zusammengestellt.

Musiktheorie / Studienvorbereitende Fachausbildung

Schülerinnen und Schüler, die sich auf eine Aufnahmeprüfung im Fach Musik an einer Universität oder Musikhochschule vorbereiten, bieten wir diesen Ergänzungsunterricht - bei bestehendem instrumentalem Hauptfachunterricht - sogar kostenfrei an. Dies gilt auch für Vorbereitungen zu den D-Lehrgängen des Volksmusikerbundes.