Hilfsnavigation

Sporke

Sporkey wird erstmals 1281 in einem Güterregister der Pfarrei Elspe erwähnt. Ein weiterer früher Hinweis auf die Existenz von Sporke befindet sich in einer Vereinbarung aus dem Jahr 1393 über eine Grundstücksveräußerung. Demnach verkauften Wilhelm Pepersack und Hiedenrik van Heygen (Heggen) an Henneke Schade von Grevenstein ihr Eigentum an dem Gute zu Sporke, das Johan van Ostendorp von ihnen zu Lehn hat. Das Schatzungsregister aus dem Jahr 1543 zeigt für Sporkey neun Schatzpflichtige.Setzt man die Zahl der Schatzpflichtigen mit der Zahl der vorhandenen Familien bzw. Häuser gleich und rechnet pro Haus sechs Bewohner, so dürften in Sporkey um 1540 etwa 50 bis 60 Menschen gelebt haben. Vermutlich ist Sporke etwa mit dem Begriff „Trocken“ gleichzusetzen und damit Sporke ein trockener Ort gemeint. Dem entspricht, dass die Sporker einen eigenen Wasserverband gegründet haben. Nach Vornahme einer Tiefenbohrung im Jahr 1983 und dem Bau eines Hochbehälters ist die Versorgung des Ortes mit Wasser nun sichergestellt.

 

Highslide JS
Sporke
Highslide JS
Sporke
Highslide JS
Sporke
Highslide JS
Sporke
Highslide JS
Sporke

Nachrichten

Es wurden keine Einträge gefunden!

Veranstaltungen

Es wurden keine Einträge gefunden!

Adressen