Sprungziele
Seiteninhalt

Bürgermeister spenden für Schule und Brunnen

Bürgermeister Tobias Puspas und seine beiden politischen Vertreter Michael Beckmann und Rolf Zöllner spendeten jetzt aus ihren Aufwandsentschädigungen einen Betrag von zusammen 1.000 €, der dem Schulbauprojekt im Rahmen der Aktion „1000 Schulen für unsere Welt“ im Senegal zugutekommt.

Bürgermeister Tobias Puspas und seine beiden politischen Vertreter Michael Beckmann und Rolf Zöllner spenden für die Schule und Brunnen im Senegal.
Bürgermeister Tobias Puspas und seine beiden politischen Vertreter Michael Beckmann und Rolf Zöllner spenden für die Schule und Brunnen im Senegal.

Der Rat der Stadt Lennestadt hatte beschlossen, das Schulbauprojekt im Senegal im Unterdorf Diolly des Dorfes Dimat Diery in der Gemeinde Fanaye zu unterstützen und mit Haushaltsmitteln und Spendengeldern zu finanzieren.

Das Spendenkonto weist zum Stichtag 30.04.2021 einen Stand von 29.328,90 € aus, so dass zusammen mit den Haushaltsmitteln von 22.000 € aktuell die Summe 51.328,90 € für das Schulbauprojekt zur Verfügung steht. Zur Realisierung der gesamten Maßnahme inklusive Brunnenbau fehlen noch etwa 6.800 €, für die weitere Spenden gesammelt werden.

Informationen zum Spendenkonto und zum aktuellen Baufortschritt sind unter https://www.lennestadt.de/engagiert/1000-Schulen-für-unsere-Welt/ abrufbar. Mit zusätzlichen Spenden könnten auch nach Erreichen des Projektziels Sanierungsmaßnahmen etc. am Standort finanziert werden.

Bildunterschrift:
Auf dem Rathausplatz weist nun ein Schild in Richtung Senegal. 4639 km beträgt die Entfernung zur „neuen Lennestädter Schule“.