Sprungziele
Seiteninhalt

„Stromsparen“ in der Kita

Neustart nach Zwangspause

"Stromsparen" in der Kita Zauberwald
"Stromsparen" in der Kita Zauberwald

Voller Elan nahmen die Vorschulkinder des Kindergartens „Zauberwald“ in Lennestadt-Langenei an dem ereignisreichen und von vielen kindgerechten Vorführungen und Versuchen geprägten Aktivität teil. Die Förderung von umweltgerechtem Handeln ist das Ziel dieses Projekts.

Nachdem in den vergangenen Monaten gezwungenermaßen die Projektarbeit in den Kindertagesstätten aufgrund der Corona-Schließungen ruhte, war die Begeisterung umso größer, als es Mitte Juni im Kindergarten „Zauberwald“ hieß: „Stromsparen“ in der Kita!

Leiter dieser in zwei Gruppen aufgeteilten Veranstaltung war der Referent Marc Decker der Umweltbildungsorganisation „Deutsche Umwelt-Aktion e.V. (DUA)“, welcher bereits in den vergangenen Jahren in Einrichtungen in Lennestadt begrüßt werden konnte. Nachdem die Kinder in den vergangenen Wochen durch das Projekt „Kleine Forscher“ bereits bestens vorbereitet worden waren, konnte tief in das Thema „Klimawandel“ eingestiegen werden. Herr Decker „bedankt sich bei den Kindern für die tolle Mitarbeit sowie bei der Leiterin für die erneute Einladung“.

Bei Interesse an ähnlichen Veranstaltungen dieser Projektreihe für Vorschulkinder Ihrer Einrichtung steht der Klimamanager der Stadt Lennestadt, Martin Rabe, gerne für Fragen zur Verfügung (Telefon 02723 / 608-120).

"Stromsparen" in der Kita Zauberwald
"Stromsparen" in der Kita Zauberwald