Sprungziele
Seiteninhalt

Bilder für Bienenweiden ausgewählt

Dem Aufruf zum Malwettbewerb für die Beschilderung der Bienenweiden in Lennestadt sind zahlreiche Kinder gefolgt. „Ich habe mich über die Vielzahl an Einsendungen sehr gefreut und die Entscheidung bei so vielen tollen Bildern ist uns wirklich nicht leicht gefallen“, erklärt die Umweltschutzbeauftragte der Stadt Lennestadt, Dr. Svendja Vormstein.

Frau Dr. Svendja Vormstein, Umweltschutzbeauftragte der Stadt Lennestadt, freut sich über die Unterstützung beim Projekt Bienenweiden.
Frau Dr. Svendja Vormstein, Umweltschutzbeauftragte der Stadt Lennestadt, freut sich über die Unterstützung beim Projekt Bienenweiden.

Eine Jury, bestehend aus Dr. Svendja Vormstein und zwei Vertretern aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Kultur, haben aus den insgesamt 68 Einsendungen 16 Bilder für die Schilder der bienen- und insektenfreundlichen Blumenwiesen im Stadtgebiet Lennestadt ausgewählt. Kinder von zwei bis zehn Jahren haben die unterschiedlichsten Bilder eingereicht, mit den verschiedensten Motiven, Ideen und Maltechniken. Um die Bilder besser beurteilen zu können, wurden sie jeweils in die Altersstufen von zwei bis sechs Jahren und von sieben bis zehn Jahren unterteilt, davon wurden je acht Bilder aus jeder Gruppe ausgewählt.

Die Stadt Lennestadt bedankt sich bei allen Kindern, die ihre Werke eingesendet haben. Jedes Kind erhält einen Eis-Gutschein und die Kinder mit den ausgewählten Bildern zusätzlich einen Gutschein für Minigolf in Elspe oder Crossgolf in Bilstein mit der ganzen Familie.

Ausstellung aller Bilder in Altenhundem

Die schönen Bilder sollen der Öffentlichkeit gezeigt werden und erhalten eine Ausstellung in den Schaufenstern des ehemaligen Jeans-Becker-Laden am Rathaus.

Und hier die ausgewählten Bilder für die Bienenweiden-Schilder: