Sprungziele
Seiteninhalt

Schnelles Internet für alle Schulen der Stadt Lennestadt bis Sommer 2021

Wie den Medien bereits zu entnehmen war, hat der Ausschuss für Schulen, Kultur, Sport und Soziales der Stadt Lennestadt am 09.06.2020 den grundlegenden Planungen für den weiteren, strukturierten Einsatz von digitalen Medien an den Lennestädter Schulen für die Jahre 2020 bis 2024 zugestimmt.

Digitale Schulen ©Dr. Jörg Breuer
Digitale Schulen ©Dr. Jörg Breuer

Bürgermeister Stefan Hundt sieht die Stadt mit den Planungen auf einem guten Weg:“ Das Lehren und Lernen mit digitalen Medien nimmt eine stetig größer werdende Bedeutung im Unterrichtsalltag an den Lennestädter Schulen ein. Die Schülerinnen und Schüler sollen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien erwerben können, um für die Zukunft gut ausgerüstet zu sein.“

Neben den geschätzten Kosten in Höhe von bis zu 1,8 Mio. €, die sich aus dem Medienentwicklungsplan der Stadt Lennestadt ergeben, fließen in den Jahren 2020 / 2021 weitere Beträge in Höhe von ca. 600.000 € in den Ausbau der gigabitfähigen Glasfaseranbindung an den Schulgebäuden. Während einige Schulen bereits über ein Bundesprogramm mit „schnellem Internet“ versorgt werden konnten, ist nunmehr die Grundlage dafür geschaffen worden, alle 11 Schulstandorte in Trägerschaft der Stadt Lennestadt bis Sommer 2021 gigabitfähig zu machen.

Die Investitionen umfassen neben dem Themenbereich „schnelles Internet“ auch die Aspekte „Vernetzung und WLAN“, „Präsentationsmedien“ und „mobile Endgeräte“ und sollen die Voraussetzungen für das digitale Lehren und Lernen in Lennestadt nachhaltig verbessern.

Während die Kosten der gigabitfähigen Glasfaseranbindungen zu 80 % vom Land NRW über das Programm „GigabitMasterplan.NRW“ gefördert werden, kann für die übrigen Investitionen teilweise auf Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule in einem Volumen von rund 700.000 € zurückgegriffen werden.

Die geschätzten Gesamtkosten in Höhe von ca. 2,4 Mio. € können somit zu ca. 50 % aus verschiedenen Fördertöpfen bestritten werden.

Die Investitionen stehen auch im Einklang mit dem gemeinsam im Bürgerdialog „Zukunft gestalten - Lennestadt 2030“ entwickeltem Zielbild der Kommune. Die Stärkung der digitalen Bildungsinfrastruktur ist hierbei ein wichtiger Baustein, um die Schülerinnen und Schüler der Lennestadt in ihrer schulischen Entwicklung zu unterstützen, Lennestadt weiterhin zukunftsfähig aufzustellen und somit auch als „Smart-City“ zu etablieren.“