Sprungziele
Seiteninhalt

Neue Dauerausstellung im KulturBahnhof Grevenbrück

Teilen Sie uns Ihre Geschichten und Erinnerungsstücke rund um die Ruhr-Sieg-Strecke mit

Seit einiger Zeit ist es amtlich: Die Lennestädter Kulturszene darf sich auf ein neues Highlight freuen. Der KulturBahnhof Grevenbrück bekommt eine neue Dauerausstellung. Neben Veranstaltungen und dem bekannten gastronomischen Angebot soll die interaktive Ausstellung die Lennestädter Kulturlandschaft weiter bereichern.

Thema "Mobilität"

Nach umfassenden Sanierungsarbeiten des historischen Bahnhofgebäudes bis 2013, nach erfolgreichen Sonderausstellungen und Veranstaltungen wird nun die Dauerausstellung rund um das Thema „Mobilität“ im Raum Lennestadt geplant. Im Zentrum stehen neben der Geschichte der Ruhr-Sieg-Strecke vor allem die Herausforderungen aktueller und zukünftiger Belange des öffentlichen Nahverkehrs.

Fotos: Entwurf der Dauerausstellung im KulturBahnhof. Abweichungen in der finalen Umsetzung sind möglich © Geschichtsmanufaktur Dortmund / please don’t touch.

Persönliche Geschichten, Erinnerungsstücke und Anekdoten gesucht

Und hier kommen Sie ins Spiel. Für eine lebendige Ausstellungsgestaltung braucht es nämlich vor allem eins: Persönliche Geschichten, Erinnerungsstücke und Anekdoten. Wir hoffen, die folgenden Fragen helfen Ihnen dabei, sich zu erinnern:

Was verbinden Sie mit der Ruhr-Sieg-Strecke? Können Sie sich noch an Ihre erste Zugfahrt erinnern? Welche Erlebnisse beim Bahnfahren waren besonders einprägsam? Woran denken Sie gern zurück?     

Wie beeinflusst Pendeln Ihren Alltag? Ich pendle mit dem ... (Auto, Fahrrad, ÖPNV etc.), weil.... Wie zufrieden sind Sie mit der Infrastruktur in Lennestadt (z.B. dem ÖPNV-Angebot, der medizinischen Versorgung usw.)? Können Sie Mobilität selbst beeinflussen? Falls ja, wie? Gefällt es Ihnen, dass heute alle Menschen sehr mobil sind?

Die Stadt Lennestadt und die Geschichtsmanufaktur Dortmund erstellen die Dauerausstellung im KulturBahnhof
Die Stadt Lennestadt und die Geschichtsmanufaktur Dortmund erstellen die Dauerausstellung im KulturBahnhof

Das Planungsbüro Geschichtsmanufaktur (Dortmund) setzt zusammen mit der Stadt Lennestadt auf Ihre Teilnahme. Gemeinsam freuen wir uns auf Ihre Mithilfe und laden Sie ein, die Ausstellung im KulturBahnhof mit Leben zu füllen. Jede/r kann mitmachen, ob Schüler/innen oder Senior/innen, per Brief, E-Mail oder WhatsApp.

Wie können Sie mitmachen?

Per E-Mail: Ganz einfach funktioniert die Übermittlung von Informationen (z.B. auch mit Bildern oder kurzen Videobotschaften) per E-Mail an kulturbahnhof@lennestadt.de.

Per WhatsApp: Per WhatsApp können Sie (Sprach-)Nachrichten an folgende Nummer schicken: 0160 5750212.

Per Brief: In den nächsten sechs Wochen finden Sie an folgenden vier Orten in Lennestadt spezielle Briefkästen, über die wir Ihre Geschichten und Erfahrungsberichte sammeln wollen:

1)      HIT-Markt, Altenhundem

2)      Tabak und Lotto Wigger, Grevenbrück

3)      Kaufhaus Hoff, Bilstein

4)      Kaufhaus Schütte, Saalhausen

Ausschnitte Ihrer Beiträge werden in der Form genutzt, in der Sie sie uns übermitteln: Als Text, als Audio oder als Video. Wir würden uns auch freuen, wenn Sie uns in dem Zuge Ihr Alter verraten, sodass wir Ihre Antworten innerhalb verschiedener Ausstellungsbereiche besser zuordnen können.

Urheberrechts- und Datenschutzhinweis:
Mit dem Vorgang  des Absendens von Sprach-, Video-, Audio- oder Textnachrichten stimmen Sie einer Verwendung dieser Beiträge im Zusammenhang mit der Einrichtung der Dauerausstellung im KulturBahnhof grundsätzlich zu. Die Beiträge können für Zwecke der eigentlichen Ausstellung genutzt werden, aber auch für die Bewerbung der Ausstellung bspw. im Internet. Bei den eingesendeten Daten kann es sich um personenbezogene Daten im Sinne des geltenden Datenschutzrechtes handeln. Beachten Sie dies bitte bei der Erstellung Ihrer elektronischen Inhalte. Ihre Daten werden im Kontext der Dauerausstellung im KulturBahnhof gespeichert und weiterverarbeitet. Mit der Einsendung stimmen Sie dieser Art der Datenverarbeitung zu. Über die genannten Zwecke hinaus werden wir die Dateien weder verwenden noch an Dritte weitergeben.

Weitere Infos zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.lennestadt.de/Datenschutz


Ihre Erinnerungsstücke: Aufgrund der besonderen Situation rund um das Corona-Virus möchten wir Sie bitten, zunächst auf die persönliche Abgabe von eventuell für die Ausstellung interessanten Gegenständen (z.B. alte Fahrkarten, Infomaterialien, Fundstücke aus dem Eisenbahnbereich) zu verzichten. Gern können Sie uns stattdessen vorab Fotos des jeweiligen Objekts und Informationen dazu über die oben genannten Kommunikationskanäle zukommen lassen. Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Objekt für uns aufheben und kommen, sobald es die Situation wieder zulässt, wegen einer möglichen Ausleihe und Verwendung für die Ausstellung auf Sie zu!